durchschnittstemperatur april 2019

Bis Redaktionsschluss standen nicht alle Messungen des Stationsnetzes des DWD zur Verfügung. Hinweis: Die Nutzung des WetterOnline Portals ist ohne JavaScript nur eingeschränkt möglich. Für Waghäusel-Kirrlach, südöstlich von Speyer notierten die Klimaexperten bereits sechs Sommertage. Im Allgäu und im äußersten Südwesten blieb sie dagegen örtlich unter 140 Stunden. Höchsttemperatur in Mauritius im April Viel Sonne und wenig Regen - unter diesem Motto stand der April 2019. Für Hamburg berechneten die Klimaexperten 10,2 °C (7,5 °C), abgerundet 20 l/m² (50 l/m²) und über 245 Stunden (156 Stunden) Sonnenschein. Das meldet der nationale Wetterdienst nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2 000 Messstationen. Im Allgäu und im äußersten Südwesten blieb sie dagegen örtlich unter 140 Stunden. Die Durchschnittstemperatur wird aus dem Durchschnitt der täglichen Höchst- und Tiefsttemperatur kalkuliert. Klimawandel live: 13 zu warme Monate in Folge – neuer Rekord seit 1881, Offenbach, 29. % v.l.M. Oft warmer April 2020 Insgesamt wird der April 202… Dies gab es seit Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881 noch nie. Immerhin war der April 2019 der 13. Die Hauptstadt präsentierte sich mit 11,4 °C (8,4 °C) als die wärmste und mit 23 Prozent ihres Niederschalgssolls von 40 l/m², dies sind rund 10 l/m², als die niederschlagärmste Region. Dabei wird zum einen der Witterungsverlauf in wesentlichen Zügen beschrieben, zum anderen finden aber auch besondere oder extreme Wetterereignisse eine Erwähnung. Abgesehen vom Jahr 2016 fiel in allen Aprilmonaten der vergangenen zehn Jahre weniger Regen als üblich. Nach oben Anschließend beruhigte sich das Wetter deutlich, dafür wurde es aber auch zeitweise frisch. Durchschnittstemperatur Deutschland 2003-April 2019; Durchschnittstemperatur Deutschland 2003-August 2019; Durchschnittstemperatur Deutschland 2003-Dezember 2018; Durchschnittstemperatur Deutschland 2003-Dezember 2019; Durchschnittstemperatur Deutschland 2003-Februar 2019; Durchschnittstemperatur Deutschland 2003-Januar 2019 Bundesweit lag die Durchschnittstemperatur um + 1,3 °C über dem 30-jährigen klimatologischen Mittel von 1981 bis 2010. Prof. Dr. Gerhard Adrian, Präsident des Deutschen Wetterdienstes: „Wir können jetzt den Klimawandel live erleben. 2019 war in Deutschland das wohl drittwärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.Mit einer Durchschnittstemperatur von 10,2 Grad liegt 2019 knapp hinter 2018 und 2014. Der April 2019 brachte innerhalb von kurzer Zeit sommerliches und winterliches Wetter. Dabei waren die letzten fünf Jahre die weltweit wärmsten Jahre seit 1850. Alle in dieser Pressemitteilung genannten Monatswerte sind vorläufige Werte. Im Allgäu und im äußersten Südwesten blieb sie dagegen örtlich unter 140 Stunden. Klimadiagramme und Klimatabellen für Deutschland im April. 4 °C-1 °C: 0 %: 5 km/h: 0mm: 82%: 24. Hinweis: Die bundesweiten Spitzenreiter bei Temperatur, Niederschlag und Sonnenscheindauer finden Sie jeweils am zweiten Tag des Folgemonats als „Thema des Tages“ unter www.dwd.de. Baden-Württemberg: Baden-Württemberg präsentierte sich im April mit rund 9,0 °C (7,4 °C) als die zweitkühlste, mit rund 50 l/m² (78 l/m²) als die zweitniederschlagsreichste und mit aufgerundet 180 Stunden (151 Stunden) als die zweitsonnenscheinärmste Region im Bundesgebiet. Eine Kaltfront aus Südwesten brachte am 24. stürmische, vereinzelt sogar orkanartige Böen: In Würzburg maß der DWD 105 km/h. Mit 9,6 Grad Celsius (°C) lag im April der Temperaturdurchschnitt um 2,2 Grad über dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990. Weiterlesen Monatliche Durchschnittstemperatur in Niedersachsen von November 2019 bis November 2020 Durchschnittstemperatur … In Sachen Sonne und Trockenheit hat sich der April direkt am Vorjahresmonat orientiert. Oft frühsommerlich warm, nur kurzzeitig winterlich Kahl am Main, nordwestlich von Aschaffenburg, hatte sechs Sommertage. Beim Niederschlag erreichte es als einziges Gebiet seinen Klimawert von 64 l/m² mit beinahe 65 l/m² fast genau. Für ein solch wechselhaftes Wetter ist vor allem der Monat April bekannt. Die Zeitreihe deckt den Zeitraum ab 1761 ab, für den direkte Messungen der Temperatur vorliegen. Das hat es in Deutschland seit 1881 noch nie gegeben.“ Im April dominierte in Mitteleuropa meist Hochdruckeinfluss. Niedersachsen und Bremen: Für Niedersachsen notierten die Meteorologen 9,8 °C (7,5 °C), beinahe 30 l/m² (52 l/m²) und gut 240 Sonnenstunden (151 Stunden). Geldern Klima und Durchschnittswerte für das ganze Jahr. Durchschnittstemperatur im Herbst 2019 nach Bundesländern (in Grad Cels Mit einer Durchschnittstemperatur von 9,6 Grad war der April 2019 knapp ein Grad wärmer als im Mittel der vergangenen 30 Jahre. 9 °C: 7 °C: 84 %: 35 km/h: 2.9mm: 82%: 25. höchste durchschnittliche Temperatur im April:10,7 °C, im Oberrheintal und am Unterlauf des Neckar im nordwestlichen Baden-Württemberg. Schleswig-Holstein und Hamburg: Im April 2019 war Schleswig-Holstein mit knapp 9,0 °C (6,6 °C) das kälteste Bundesland. % v.l.M. = Prozent vom langjährigen Mittel Die Tabellen zeigen Monats-, Jahres- und Jahreszeitenwerte für Temperatur, Niederschlag und Sonnenschein. Der Niederschlag akkumulierte sich auf beinahe 30 l/m² (58 l/m²) und die Sonne schien fast 230 Stunden (147 Stunden). Die Zeitreihe der Lufttemperatur in Deutschland gibt die monatlichen Mittelwerte der bodennahen Lufttemperatur in Deutschland wieder. Januar Februar März April: Mai Juni Juli August: September Oktober November Dezember: Winter 2019/2020 Frühling 2020 Sommer 2020 Herbst 2020 : 1. Der insgesamt geringste Niederschlag fiel an der Mecklenburgischen Seeplatte mit gebietsweise nur 3 l/m². Die gemessene Tageshöchsttemperatur betrug am genannten Tag 42,6 Grad Celsius. Bild: Jan Schlomach. - 6. Außerdem zählte Berlin mit fast 265 Stunden (161 Stunden) zu den sonnenscheinreichsten Bundesländern. Hier wurde unter anderem die Wiedervereinigung gefeiert. Zoom, Wetter und Klima aktuell und unterhaltend, In bis zu 280 Zeichen Wetter und Klima weltweit, #ichliebewetter – Schnappschüsse und Videos. April 2019 – Auch der April 2019 ist in Deutschland verglichen mit dem vieljährigen Durchschnitt zu warm ausgefallen. Im November 2020 betrug die Durchschnittstemperatur in Niedersachsen 7,4 Grad Celsius. Der Monat war 0,57 Grad heißer als der Durchschnitt der … Längerfristige Beschreibungen der Klimageschichte basieren auf Rekonstruktionsverfahren der Paläoklimatologie, mit denen Datenreihen aus sogenannten … April 2019 unter den fünf sonnenscheinreichsten seit Messbeginn 1951. Bundesweit traten sehr unterschiedliche Niederschlagssummen auf. Insgesamt wurde im Schwarzwald mit gebietsweise um die 95 l/m² der meiste Niederschlag gemessen. Thüringen: Im April war Thüringen mit 9,1 °C (6,8 °C) eine der kühlsten Regionen im Bundesgebiet. Die aktuelle Trockenheit zeigte bereits ihre Schattenseite: Dichter Rauch stieg am 22. über einem Moorgebiet in Goldenstedt, südwestlich von Bremen in den Himmel. Dort zeigte sich der Himmel örtlich über 300 Stunden lang blau. Hierbei wurde in Kitzingen, südöstlich von Würzburg, sowie in München-Stadt am 25. mit jeweils 28,1 °C die bundesweit höchste Temperatur gemessen. Jahrhunderts von 15,5 Grad gelegen, teilte die NOAA am Donnerstag mit. Die Daten dieser Wetterstation werden aller 15 Minuten automatisch aktualisiert. Am meisten schien die Sonne in Mecklenburg-Vorpommern mit bis zu 310 Stunden. Dezember 2020. Bei den Temperaturen kam der Frühlingsmonat erwartungsgemäß nicht an den rekordwarmen April 2018 heran, es war aber trotzdem überdurchschnittlich warm. Der Niederschlag akkumulierte sich auf etwa 35 l/m² (48 l/m²) und die Sonne schien annähernd 245 Stunden (155 Stunden). Außerdem war es mit aufgerundet 15 l/m² (42 l/m²) eine trockene und mit über 265 Stunden (167 Stunden) die zweitsonnenscheinreichste Region Deutschlands. Monats- und Jahreswerte für Deutschland mit Angaben zu Mitteltemperatur, Niederschlagssumme und Sonnenscheindauer. Der wärmste Juni: 2019. Im Durchschnitt waren dies rund 50 Stunden mehr als im Mittel. Im Landesmittel kamen nur rund 30 Liter Regen pro Quadratmeter vom Himmel. Aufgrund des kräftigen Hochs KATHARINA über Skandinavien war der Nordosten in Sachen Sonne aber klar im Vorteil. 2016, 2019, 2015, 2017, 2018, 2014, 2010, 2013, 2005 und 1998 waren die bisher wärmsten Jahre der Messreihe. Der April erreichte mit rund 30 Liter pro Quadratmeter (l/m²) nur 53 Prozent seines Solls von 58 l/m². Damit war der Dezember 2019 der sechste zu warme Monat in Folge (seit Juni 2019). Deut­sche Me­teo­ro­lo­gi­sche Bi­blio­thek. Bezogen auf das noch gültige Klimamittel 1961 bis 1990 war der April der dreizehnte überdurchschnittlich warme Monat in Folge. Der Einfluss des Golfstroms sorgt, laut Wetterstatistik, für die verhältnismäßig hohe Durchschnittstemperatur in Deutschland. Schnee und Frost ist sehr häufig noch einmal möglich und auch die ersten Sommertage sind im April nicht ausgeschlossen. Damit landete der Dezember 2019 unter den wärmsten zehn seit dem Beginn von Messungen 1881. Im Mittel liegt hier die Zahl der Sommertage zwischen 0,5 und 1. Nicht umsonst lautet eine bekannte Bauernregel: "April, April, der weiß nicht, was er will." Präsentiert sich das Wetter im April 2020 ziemlich spannend und abwechslungsreich? April 2019 unter den fünf sonnenscheinreichsten seit Messbeginn 1951 Mit dem Klima in Deutschland im April wissen, wie warm es wird. Außerdem war das Saarland mit nahezu 170 Stunden (155 Stunden) das sonnenscheinärmste Bundesland. Deshalb war es mit Abstand das niederschlagsreichste Gebiet Deutschlands. Die Statistik gibt interessante Aufschlüsse über die Wetterentwicklung im zweiten Frühlingsmonat. Von winterlicher Kälte über Frühlingssonne bis hin zu sommerlichen Temperaturen - der April hat wettertechnisch viele Facetten. Die Niederschlagsumme betrug rund 20 l/m² (49 l/m²) und die Sonne schien nahezu 250 Stunden (164 Stunden). Januar Februar März April: Mai Juni Juli August: September Oktober November Dezember: Winter 2018/2019 Frühling 2019 Sommer 2019 Herbst 2019 : Komplettes Jahr: 2020. Mit abgerundet 45 l/m² (57 l/m²) war es ein vergleichsweise niederschlagsreiches sowie mit knapp 190 Stunden (151 Stunden) ein sonnenscheinarmes Bundesland. Wien-Hohe Warte: + 1,4 °C. Somit war es noch trockener als im April 2018 und auch die Trockenheit führte teils wieder zu Problemen. Der Deutsche Wetterdienst ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Der DWD schreibt in seiner monatlichen Pressemeldung: Mit 9,6 Grad Celsius (°C) lag im April der Temperaturdurchschnitt um 2,2 Grad über dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990. Dez: Stellenweise Regen. Winter 2019/2020: 5,4 +3,5; 269,9; 144%; 120,4; 78%; Was bedeuten die Werte? Die deutschlandweit höchste Temperatur registrierten Kitzingen, südöstlich von Würzburg und München-Stadt am 25. mit jeweils 28,1 °C. Im April dominierte lange das Skandinavien-Hoch „Katharina“: Zur Monatsmitte bescherte es Deutschland vielerorts Maxima nur knapp über dem Gefrierpunkt, über Ostern bis zur Mitte der letzten Dekade dagegen frühsommerliche Werte. WetterOnline ( https://www.wetteronline.de ).

Bleichstraße Pforzheim Plz, Minecraft Server Tracker, Satyr Faun Unterschied, Kündigung Wegen Arbeitssicherheit, Oled Einbrennen Sonne, Master Ohne Bachelor Koblenz,

Kommentieren